Produkte

Luftnot oder Atemnot

Das Wort Asthma kommt aus dem Griechischen und heißt Luftnot oder Atemnot. Unter Asthma versteht man anfallsweise auftretende Atemnot, die verschieden stark ausgeprägt sein kann. Die bronchiale Atemnot entsteht infolge einer chronischen Schleimhautentzündung und eines überempfindlichen Atemwegsystems (Bronchialsystems). Die Atemnot beruht auf einer vorübergehenden Verengung der unteren Atemwege, die beispielsweise durch eine Schwellung der Schleimhäute und/oder krampfartiges Zusammenziehen der Muskulatur der Atemwege (Bronchien) verursacht wird. Die Verengung der Atemwege ist meist reversibel (umkehrbar), entweder spontan oder nach Behandlung.

Häufigkeit und Vorkommen

In den letzten Jahren ist die Zahl der Asthmatiker besonders in den westlichen Industrieländern (Europa, Nordamerika und Japan) stetig gestiegen. In diesen Ländern leiden ca. 5% der Bevölkerung an Asthma, bei Kindern sind es sogar 10%. In Deutschland gibt es schon über 4,5 Mio. Asthmatiker und die Tendenz ist steigend! Es sind etwa doppelt so viele Männer wie Frauen betroffen.

Asthma ist keine vorübergehende Erkrankung, sondern eine chronische Krankheit. Deswegen ist es gut zu wissen, dass es heute sehr gute Möglichkeiten zur Erkennung und Behandlung von Asthma gibt. Jeder Betroffene kann mit seinem Asthma leben lernen. Wer versteht, warum welche Medikamente und Therapien eingesetzt werden und diese sorgfältig anwendet, der kann zur erheblichen Verbesserung seiner Krankheit beitragen und sogar ein ganz normales Leben führen.

Diese Webseite wurde erstellt für Personen, welche Informationen über Meda Pharma GmbH Österreich suchen.
Wir bieten auch nationale Webseiten für viele weitere Länder an. Links zu diesen Webseiten finden sie unter Meda Weltweit am Beginn dieser Seite.